Einfamilienhaus als Passivhaus in der westlichen Dortmunder Innenstadt

Das Einfamilienhaus steht in einem kleinen Baugebiet in der Dortmunder Innenstadt. Das südausgerichtete Gebäude besitzt zum Garten hin großzügige Fensteröffnungen, die durch außenliegende Raffstoreanlagen beschattet werden können. Ein 2-geschossiger Luftraum über dem Eingangsbereich verleiht dem Besucher einen Eindruck von Größe. Das Erdgeschoss weist ein offenes Wohnkonzept für die Bereiche Wohnen- Essen- Kochen auf. Ein weiterer, aber abgeschlossener Raum, dient als Gästezimmer. Außerdem befinden sich im Erdgeschoss der Technikraum, ein WC und die Garderobe. Eine einläufige gerade Treppe verbindet das Erdgeschoss mit dem Obergeschoss. Hier sind die Schlafräume der Eltern und der Kinder angeordnet, ebenso ein großes Badezimmer für die ganze Familie, ein kleinerer Raum, das von den Bewohnern bezeichnete Refugium, dient als Rückzugsbereich. Von hier aus kann man auch über eine steile Treppe den Dachboden erreichen, der als zusätzlicher Stauraum genutzt wird. Die Kinderzimmer sind bis unter die Dachhaut geöffnet, über ebensolche steile Treppen aus Holz sind kleine Emporen zu erklimmen. Hierhin kann das Kind sich zurückziehen, kuscheln, lesen oder einfach mal abschalten.

Planungsbeginn:
Baubeginn: 28.4.2008
Fertigstellung: 4.3.2009

Wohnfläche: 161,57 qm
Nutzfläche: 65,43 qm

Energiekennwert Heizwärme: unter 15 kWh(m²a) Passivhausstandard
Primärenergie-Kennwert: unter 25 kWh(m²a)