Umbau eines Zweifamilienhauses zu einem Dreigenerationenhaus

Das Zweifamilienwohnhaus aus dem Jahr 1956 wird im Erdgeschoss von der Eigentümerin bewohnt. Im Obergesschoss wohnt aktuell deren Tochter mit Ihrem Lebensgefährten. Da Familienzuwachs geplant ist soll das Haus so umgebaut werden das die Mutter die Obergeschosswohnung mit einer neuen Dachterrasse bewohnt, und das junge Paar die Erdgeschosswohnung bezieht welche durch einen um eine Galerie erzeugten Teilausbau des Untergeschosses sehr deutlich erweitert wird. Aus dieser neu erschlossenen unteren Wohnebene entsteht ein direkter Zugang zum üppigen Garten welcher bisher vollkommen ungenutzt blieb. Die Rückbauarbeiten und Rohbauarbeiten stehen kurz vor dem Abschluss.

Baubeginn: Mitte August 2017